Prinz Harry (36) arbeitet laut einem Bericht des US-Portals „Page Six“ an einem Buch. Demnach schreibe der Ex-Royal im Geheimen bereits seit fast einem Jahr seine Memoiren. Ein Deal mit dem Verlag Random House soll bereits in trockenen Tüchern sein.

Ein Insider will der Seite verraten haben, dass der Abgabetermine für ein erstes Manuskript von August auf Oktober verschoben wurden, da es im Leben von Harry und seiner Ehefrau, Herzogin Meghan (39), seit einiger Zeit drunter und drüber gehen würde.

Rückblick auf ein bewegtes Leben

Das Buch, so heißt es in dem Bericht weiter, soll sein ganzes bisheriges Leben behandeln – von seiner Kindheit bis zum heutigen Tag. Außerdem soll er aus erster Hand über seinen Militärdienst berichten, der ihn zweimal nach Afghanistan in den Einsatz führte.

Harry soll das Buch gemeinsam mit dem bekannten Ghostwriter J. R. Moehringer (56) verfassen. Der 56-Jährige hat bereits mit Tennis-Legende Andre Agassi (51) an dessen Buch „Open: Das Selbstporträt“ gearbeitet. Moehringers eigene Autobiografie „The Tender Bar“ soll in den nächsten Jahren von George Clooney (60) verfilmt werden.

Prinz Harrys Memoiren werden irgendwann 2022 veröffentlicht.

(rto/spot)