Restaurants und Bars sind geschlossen. Shoppen ist ebenfalls nicht erlaubt. Kultureinrichtungen besuchen oder ins Fitnessstudio gehen? Fehlanzeige. Deutschland befindet sich im Lockdown und viele Menschen gucken auf Netflix, Amazon Prime oder Disney+ eine Serie nach der anderen. Doch ausgerechnet jetzt will der Streamingdienst Netflix eine Preiserhöhung durchsetzen.

wmn erklärt, wen es betrifft und was dahinter steckt.

Netflix-Preiserhöhung: Auch für dich?

Seitdem es den Streaminganbieter in Deutschland gibt, wurden die Preise drei Mal erhöht. Nun steht die vierte Preiserhöhung bei Netflix an. Mit einer Ausnahme: Nutzer des Basis-Abos zahlen weiterhin 7,99 Euro. Die Nutzer dieses Abonnements können ihre Lieblingsfilme und Serien aber nur in Standardqualität und auf einem Gerät sehen.

Alle anderen müssen jeweils ein bis zwei Euro mehr zahlen. So soll das Standard-Abo in Zukunft 12,99 Euro anstatt wie bisher 11,99 Euro kosten. Bei diesem Abo können die Nutzer in besserer Full HD-Qualität auf zwei Geräten gleichzeitig streamen.

Du bist auf der Suche nach den besten Netflix-Filmen aus Eigenproduktion? We got you! Im Video findest du unsere Top 8-Auswahl.

Für das Premium-Abo müssen die User in Zukunft zwei Euro mehr hinblättern. Hierbei können die Serien, Dokus und Filme in 4-K Qualität und auf vier Geräten gleichzeitig gestreamt werden.

Wie begründet Netflix die Preiserhöhung?

Auch in anderen Ländern hat Netflix bereits die Preise erhöht. Dass der Streamingdienstanbieter das nun auch hier in Deutschland tut, ist wenig überraschend. Im Sommer wurde zudem auch der kostenlose Probemonat abgeschafft. 

Doch was hat Netflix mit dem Geld vor? Laut eigenen Aussagen sollen davon auch die User profitieren. Denn die Einnahmen sollen in neue Filmproduktionen fließen, sodass jede Woche ein neuer Film angeboten werden kann.

Ein Sprecher des Unternehmens sagt dazu: „Wir ändern die Preise von Zeit zu Zeit, um weiterhin in großartige Unterhaltung zu investieren und stetig das Portfolio an Filmen und Serien zu vergrößern. Wichtig ist uns dabei, dass wir mehr Optionen und einen kontinuierlich steigenden Wert für unsere Nutzer in Deutschland  bieten. In den letzten zwei Jahren haben wir neben den internationalen  Produktionen auch massiv unsere Investitionen im deutschsprachigen Raum erhöht und mehr deutsche Inhalte auf den Bildschirm gebracht – diese werden wir in 2021 weiter ausbauen.“

Wie und ob sich die Preiserhöhung von Netflix auf die Nutzerzahl auswirkt, wird sich jedoch erst in den nächsten Wochen und Monaten zeigen.

Mehr zum Thema gefällig?

Die Black-Lives Matter Bewegung liegt dir am Herzen? Diese Netflix-Shows erklären das damit einhergegende Thema struktureller Rassismus auf brillante Art und Weise. Oder willst du wissen, auf welche Serien du dich 2021 freuen kannst? Hier wirst du fündig.