Olaf Scholz (63, SPD) ist nun endlich Bundeskanzler. Wie schon seine Vorgängerin hat auch der gebürtige Osnabrücker von seinen politischen Anfängen bei den Jusos über sein Amt als Hamburgs Erster Bürgermeister bis zum Bundesfinanzminister einen interessanten optischen Wandel vollzogen.

Schulterlange Locken: So sah Olaf Scholz in den 80ern aus

Am augenscheinlichsten ist der Abschied von Kilos und Haupthaar. Fotos von ihm in seiner Zeit als stellvertretender Bundesvorsitzender der Jusos in den 1980er Jahren, die im Netz zu finden sind, zeigen Scholz gar mit schulterlangen Locken.

Olaf Scholz Früher
Hier hatte Olaf Scholz schon kahle Stellen. Foto: photothek / Imago Images via Canva

Kürzere Haare und 15 Kilo weniger: Scholz in den 2000ern

In den 00er-Jahren wurden die Haare kürzer. Dafür nahm der Politiker zu. 2009 zog er die Notbremse und nahm laut eigenen Angaben rund 15 Kilogramm ab. „Ich habe es für meine Frau getan“, sagte Scholz damals der „Bild am Sonntag“. Den überschüssigen Kilos ging es laufend an den Kragen. „In Hamburg jogge ich an der Elbe, in Berlin im Volkspark Friedrichshain“, sagte Scholz damals. Außerdem gebe es im Ministerium Laufbänder.

Heute joggt er immer noch, und das offenbar nach wie vor sehr unkompliziert. „Ich höre keine Musik, ich hab auch keine Messgeräte an mir“, er nutze auch keine Fitness-App, sagte Scholz im Sommer im Gespräch mit der „Mopo“. „Und ich denke eigentlich auch nicht viel über irgendwelche Sachen nach.“

(ili/spot)

Ähnliche Artikel: