Ex-Fußballnationalspieler Lothar Matthäus (60) hat im Interview mit „Bunte“ verraten, dass seine jüngste Tochter Viola am ersten Septemberwochenende in Italien geheiratet hat. Die 33-Jährige hat im Schlosshotel „Castello di Buttrio“ bei Udine dem österreichischen Manager Andreas Gangl (34) das Jawort gegeben. „Die eigene Tochter zum Traualtar zu führen, hat mich glücklich und stolz gemacht. Ich bin dankbar, diesen besonderen Tag mit meinen vier Kindern gemeinsam verbringen zu können“, sagte die Fußball-Ikone dem Magazin.

Traum von einer Hochzeit in Italien erfüllt

Auch die Braut kam im Interview zu Wort: Seit sie ein kleines Mädchen gewesen sei, habe sie davon geträumt, in Italien zu heiraten. „Jetzt hat sich dieser Traum erfüllt. Sogar gleich doppelt. Denn Andreas ist mein Traummann. Ich könnte keinen besseren Ehemann haben.“ Laut „Bunte“ nahm die 33-Jährige den Namen ihres Ehemannes an und heißt nun Viola Gangl‐Matthäus. „Die beiden passen so wunderbar zusammen, leben die gleichen Werte, ergänzen sich. Ich spüre einfach, wie sehr sie sich lieben“, erklärt zudem Brautmutter Silvia Matthäus (61). Ihre beiden Töchter Alisa und Viola sowie die Familie „stehen bei mir immer an erster Stelle. Ich bin dankbar“.

Lothar Matthäus ist inzwischen in fünfter Ehe (seit 2014) mit der 27 Jahre jüngeren Russin Anastasia Klimko verheiratet. Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn (geb. 2014). Davor war er von 2009 bis 2011 mit der gebürtigen Ukrainerin Liliana Matthäus (33) verheiratet und mit der Serbin Marijana Kostic (49) von 2003 bis 2008. Mit der Schweizerin Lolita Morena (60) war der ehemalige Profi-Kicker von 1994 bis 1999 verheiratet. Auch mit ihr hat er einen Sohn (geb. 1992). Mit seiner ersten Ehefrau Silvia (1981-1992) bekam der Fußballweltmeister von 1990 die beiden Töchter Alisa und Viola.

(jom/spot)