„Jackass“-Regisseur Jeff Tremaine (54) hat eine einstweilige Verfügung gegen Bam Margera (41) erwirkt. Wie das US-Promi-Portal „TMZ“ berichtet, muss sich der Schauspieler, der seit langer Zeit immer wieder gegen eine Alkoholsucht und psychische Probleme ankämpft, nun ganze drei Jahre von dem Filmemacher und seiner Familie fernhalten. Auslöser für die drastischen Maßnahmen sind laut Tremaine Morddrohungen von Margera gegen ihn und seine Kinder.

Margera, der von Beginn an zu den fünf Hauptakteuren der Serie „Jackass“ gehörte, wurde im Februar 2021 wegen angeblichen Drogenmissbrauchs aus dem vierten Teil der gleichnamigen Filmreihe entfernt und vom Set entlassen. Im März 2019 begab er sich nach einer Attacke auf seinen Manager in psychiatrische Behandlung. In der Vergangenheit war Margera schon mehrmals wegen Alkoholmissbrauchs auf Entzug gewesen.

(eee/spot)