Das ist an Dreistigkeit kaum noch zu übertreffen: Um die Corona-Einschränkungen zu umgehen, buchte ein Paar jetzt ein komplettes Flugzeug. Blöd nur, dass die riesige Hochzeitssause mit 170 Gästen in den Sozialen Medien viral ging. Lies hier, was dem Paar und seiner Hochzeitsgesellschaft jetzt droht.

Corona hat Indien besonders hart getroffen

Als wäre der Fall nicht sonst schon ein Skandal, kommt hier noch ein weiterer Faktor dazu. Denn das Paar stammt aus Indien. Dem Land, in dem das Coronavirus besonders schlimm grassiert. Fast 27 Millionen Menschen wurde laut indischen Gesundheitsministerium bisher infiziert, mehr als 303.000 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Covid-19-Virus gestorben. Die Dunkelziffer dürfte laut Expert:innen um einiges höher sein.

Dass größere Zusammenkünfte oder gar riesige Hochzeitspartys gerade nicht stattfinden können, versteht sich eigentlich von selbst. Doch was macht man, wenn man sich trotz Pandemie unbedingt das Ja-Wort geben und groß feiern will? Richtig! Man chartert einen Privatjet und lässt es da mit 170 Gästen krachen.

Indisches Paar pfeift auf Corona im eigenen Land

Am vergangenen Sonntag machte ein nicht namentlich genanntes Paar genau das: Es heiratete in der Luft auf dem Weg von Madurai nach Bangalor seine Hochzeit mit jeder Menge Tamtam, aber ohne Ab- und Anstand. Das berichtet die Zeitung Hindustan Times.

In den Sozialen Medien finden sich jede Menge Videos und Fotos, die Menschen mit Blumen um den Hals zeigen und Selfies machen.

Das droht der Hochzeitsgesellschaft jetzt

Die indische Luftfahrtbehörde, die Generaldirektion der Zivilen Luftfahrt (DGCA), ordnete am heutigen Montag eine Untersuchung der Hochzeit an und suspendierte die Besatzung. Allen Mitglieder:innen der Hochzeitsgesellschaft könnte die Teilnahme an Passagierflügen untersagt werden.

„Die Gastpassagiere wurden sowohl schriftlich als auch mündlich ausführlich über Abstands- und Sicherheitsnormen informiert, die gemäß den Covid-Richtlinien sowohl am Flughafen als auch an Bord des Flugzeugs während der gesamten Reise einzuhalten sind“, sagte ein Sprecher von Spicejet, der Firma für die gecharterte Maschine.

Trotz wiederholter Anfragen und Erinnerungen haben die Passagiere die Covid-Richtlinien nicht befolgt und die Fluggesellschaft ergreift geeignete Maßnahmen gemäß den Regeln“, fügte der Sprecher hinzu.

Noch mehr wmn-News?