Realität trifft auf Fiktion: Herzogin Camilla (74) hat Emerald Fennell (36) getroffen, die Schauspielerin, die sie in Staffel drei und vier in der Netflix-Serie „The Crown“ verkörpert. Am Internationalen Frauentag (8. März) kamen die zwei im Clarence House zusammen.

Wie auf Twitter zu sehen ist, sprachen und lachten das Original und die Schauspielerin miteinander und posierten gemeinsam für Fotos. Fennell gab danach zu, dass sie vor dem Treffen aufgeregt gewesen sei. „Ich war nervös, sie würden mich in den Tower schmeißen“, sagte sie mit einem Lächeln in Anspielung auf das Gefängnis.

Weiter freute sie sich: „Es war besonders nett, sie heute am Internationalen Frauentag zu treffen. Wie Sie wissen, setzt sie sich besonders für weibliche Wohltätigkeitsorganisationen ein.“ Auch den Umgang der Herzogin mit ihrer jahrzehntelangen Berühmtheit lobte Fennell: „Sie steht schon lange im Rampenlicht und hat es immer mit Anmut überstanden.“

„Also Emerald – sei vorbereitet“

Auch die Herzogin erwähnte Fennell – während ihrer Empfangsrede. „Für mich ist es sehr beruhigend zu wissen, dass mein fiktives Alter Ego hier ist, um zu übernehmen, wenn ich den Faden verlieren sollte. Also Emerald – sei vorbereitet“, sagte sie schmunzelnd, während das Publikum laut lachte.

Die Rolle von Herzogin Camilla wird in den nächsten Staffeln von einer anderen Schauspielerin übernommen: Olivia Williams (53) spielt die Frau von Prinz Charles (73) in den Staffeln fünf und sechs. Die neuen Folgen sollen in den frühen Neunzigern anfangen und das dramatische Ende der Ehe von Prinz Charles und Prinzessin Diana (1961-1997) nacherzählen.

(mia/spot)