Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (40) haben ein Statement zum russischen Angriff auf die Ukraine veröffentlicht. Auf der Website ihrer Wohltätigkeitsorganisation Archewell schrieben sie über den „Verstoß gegen internationales und humanitäres Recht“: „Prinz Harry und Meghan, der Herzog und die Herzogin von Sussex, und wir alle bei Archewell stehen an der Seite des ukrainischen Volkes.“ Sie „ermutigen die globale Gemeinschaft und ihre Anführer, dasselbe zu tun“. Medienberichten zufolge sind bereits mehr als 130 Menschen im Ukrainekrieg getötet worden.

Dafür kämpft Archewell

Mit Archewell wollen Prinz Harry und Herzogin Meghan „lokal und global“ Gemeinschaft stärken: „Wir glauben, dass Mitgefühl die bestimmende kulturelle Kraft des 21. Jahrhunderts ist“, heißt es von den Royals über ihre gemeinnützige Organisation.

Gerade wurde bekannt, dass der Herzog und die Herzogin von Sussex am Samstag bei den NAACP Image Awards für ihre Arbeit mit der Archewell-Stiftung den sogenannten Präsidenten Preis entgegennehmen werden, wie das „People“-Magazin berichtete. Durch die Arbeit ihrer Archewell Foundation hätten sie die Covid-19-Pandemie bekämpft und Aufmerksamkeit auf die Black-Lives-Matters-Bewegung gelenkt, heißt es in der Begründung.

2020 traten Harry und Meghan als hochrangige Royals zurück. Sie leben mit ihren Kindern Archie (2) und Lilibet (acht Monate) im kalifornischen Montecito.

(hub/spot)