Queen Elizabeth II. (95) hat den Sultan von Oman, Haitham bin Tariq al Said (66), am Mittwoch persönlich auf Schloss Windsor empfangen. Der Herrscher aus dem Nahen Osten wurde dabei von seiner Ehefrau, Sayyida Ahad Bint Abdullah Bin Hamad Al Busaidiyah (51), begleitet.

Die Monarchin, die ein hellblaues Kleid, eine Perlenkette und eine Saphirbrosche trug, wurde lächelnd und händeschüttelnd mit dem Sultan auf ihrem Schloss abgebildet.

Dieses persönliche Treffen ist ein Beweis für die Bedeutung, die das Vereinigte Königreich seinen Beziehungen zu dem Golfstaat beimisst. Der ehemalige Minister für Kultur und Denkmalschutz, der in Oxford studiert hat, kam nach dem Tod seines Cousins Sultan Qaboos (1940-2020) im vergangenen Jahr an die Macht.

Ärzte verordneten Ruhe

Die Königin nimmt nach wie vor nur leichte Aufgaben wahr, darunter virtuelle und gelegentliche persönliche Audienzen. Zuvor hatten ihr die königlichen Ärzte Ruhe verordnet. Am 20. Oktober hatte sie eine Nacht im Krankenhaus verbrachte, um sich Tests zu unterziehen.

(ili/spot)