Nadja Abd el Farrag (56) ist auf der Suche nach einem neuen Mann in ihrem Leben. Das hat die Moderatorin, die auch einfach nur als Naddel bekannt ist, im Gespräch mit der „Bild“-Zeitung verraten. Ihre „letzte feste Beziehung“ habe sie „vor fünf Jahren“ gehabt, erzählt die ehemalige Partnerin von Pop-Titan Dieter Bohlen (67).

Naddel sei in ihrem „letzten Lebensdrittel und möchte nicht mehr alleine weitergehen“, erklärt sie. Die 56-Jährige sei viel getourt und wolle nun „in Hamburg zur Ruhe kommen“. Ein für sie geeigneter Mann müsse „kein Prinz auf einem weißen Ross sein, aber es darf auch kein weltfremder Langweiler und Spießer sein“. Der mögliche Partner dürfe auch gerne 60 Jahre alt oder älter sein. Und die Moderatorin könne sich auch vorstellen, zu heiraten: „Ich träume von einer Hochzeit mit weißer Kutsche, am liebsten in Blankenese.“

Naddel fühlt sich auch so „sauwohl“

Auch ohne einen festen Partner scheint es Nadja Abd el Farrag derzeit aber gut zu gehen. Kürzlich postete sie bei Instagram ein Foto mit ihrer Hündin Lilly und schickte ihren Followern einen Gruß zum Wochenende. Nach ein bisschen Yoga in ihrem Garten, einem frisch gepressten Orangensaft und einem Eiweißriegel fühle sie sich „sauwohl“, wie sie zu dem Bild schrieb.

(wue/spot)