Das Model Caprice Bourret macht mit ihrer Aussage viele Frauen wütend. So ist sie der Meinung, dass man immer Sex mit seinem Ehemann haben sollte, auch wenn man keine Lust hat. Und die 49-Jährige geht noch weiter, solle man als Frau seinem Partner niemals Sex verweigern.

Caprice Bourret war ein erfolgreiches Model, welches die Cover von über 300 Hochglanzmagazinen zierte. Darunter GQ und Vogue, aber auch die Titelbilder von Männermagazinen wie FHM und dem Playboy. Mittlerweile ist die 49-Jährige glücklich verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in London. Nun macht das Model mit einer fragwürdigen Aussage Schlagzeilen. So gab sie dem OK-Magazin ein Interview und sprach dort auch über das Geheimnis ihrer glücklichen Beziehung. 

Caprice Bourret
Caprice Bourret macht mit ihrer Aussage nun richtig Schlagzeilen. Credit: IMAGO/ Matrix

“Es sind nur 10 Minuten” 

Seit 2009 führen Ty Comfort und Caprice Bourret eine Beziehung, die 2019 zu einer Hochzeit führte. Das Geheimnis ihrer Beziehung ist laut dem Model der gute Sex. So sind die beiden im Schlafzimmer “wie Kaninchen”. Auch anderen Frauen möchte Bourret mit einem fragwürdigen Rat zu einer glücklichen Ehe verhelfen. So sollen Frauen nicht „Nein“ sagen, wenn der Ehemann Sex mit ihnen möchte. „Sie können nicht sagen, ich bin müde oder habe Kopfschmerzen – Nein!!“

Ihrer Meinung nach sind Männer so leicht zufriedenzustellen, dass Frauen auch mal in den sauren Apfel beißen können. „Männer sind einfache Geschöpfe – man füttert sie, macht ihnen Komplimente und gibt ihnen Sex und schon sind sie glücklich. Mädels, mein Rat an euch: Auch wenn ihr nicht in der Stimmung seid, weil es ein langer Tag war, – letztendlich sind es nur 10 Minuten eures Lebens. Oder vielleicht 15. Wenn das Sexleben in der Beziehung flöten geht, ist es aus und vorbei. Sie müssen es am Leben erhalten.“

Sex nicht verweigern: Aussage spaltet das Netz 

Nach dem Interview hat die britische Boulevardzeitung Daily Mail Frauen gefragt, wie sie zu der Aussage von Catrice Bourret stehen. Und die Meinungen gehen weit auseinander. So äußert sich die Journalistin Bel Mooney so zum Thema: „Entschuldigen Sie mich, während ich nach dem Kotzbeutel greife. Das ist wohl der dümmste und rückschrittlichste ‚Ratschlag‘ für Frauen, den ich seit Langem gelesen habe.“ Die Autorin Kate Spicer stimmt der Journalistin zu: „Wir haben für das Recht gekämpft, „Nein“ zu sagen.“

Feministin mit erhobener Faust
Viele kritisieren die Aussage von Bourret. Credit: Jacob Lund

Kolumnistin Helena Frith Powell steht zur Aussage des Models: “Zehn Minuten, um den Mann glücklich zu machen, das eigene Leben zu erleichtern und die Welt ein bisschen fröhlicher zu gestalten, sollten es wert sein.” 

Jede Frau hat zu diesem Thema höchstwahrscheinlich eine eigene Meinung. Im Endeffekt entscheidet immer noch jede Frau selbst, wann sie mit ihrem Partner oder ihrer Partnerin Sex haben möchte und welche Rolle Sex in der Beziehung spielt. 

Ähnliche Artikel: