Das ist vielleicht die wichtigste Rede, die ich je gehalten habe„, mit diesen Worten beginnt US-Präsident Donald Trump seine 46-minütige Rede. Er hat sie am Mittwochnachmittag in den sozialen Medien veröffentlicht.

Worüber der Präsident darin spricht und was er mit ihr aussagen will, erklärt wmn.

Donald Trumps Rede zusammengefasst

Seit der US-Wahl hat sich Trump nicht mehr so ausführlich geäußert wie in diesem Video. Und passenderweise geht es in dem 46-minütigen Video auch um nichts anderes als die Wahl, die Trump laut US-Medien verloren hat. 

Dennoch will er die Wahlniederlage seit Wochen nicht anerkennen. Die Meinung geändert? Hat Trump nicht. In dem Video nannte er die Wahl eine „totale Katastrophe„. Es sei „statistisch unmöglich, dass er verloren habe„. Und weiter erklärt er, dass er nur ein „akkurates Wahleregbnis“ akzeptieren würde.

Erfahre im Video, wie Donald Trump aufgewachsen ist.

In seiner Tirade macht er seinen politischen Gegnern viele Vorwürfe. Er erklärt, dass sie mit der Ausweitung der Briefwahl den Grundstein für „systematischen und weit verbreiteten“ Wahlbetrug gelegt hätten. Mittlerweile haben Twitter und Facebook das Video mit einem Warnhinweis versehen. So hieß es bei Facebook: „Wahlbetrug ist, unabhängig von der Art der Stimmabgabe, extrem selten„. Und bei Twitter stand in blauen Lettern: „Diese Behauptung über Wahlbetrug ist umstritten„.

Trump gibt nicht auf & kündigt Konsequenzen an

Trump bezeichnete die Wahl als „Katastrophe„. Und sagte weiter: „Eine totale Katastrophe. Aber wir werden es aufzeigen. Und die Gerichte werden dies hoffentlich anerkennen, besonders der Supreme Court der Vereinigten Staaten.“ Gleichzeitig betonte er, dass er kein Problem damit hätte, eine Wahl zu verlieren. Aber wenn, dann müsse es auf faire Weise geschehen.

Und Trump hat anscheinend schon die nächsten Schritte geplant. Denn er will weitere Untersuchungen durchführen lassen und auch vor den Supreme Court gehen. 

Am Ende der Rede stand fest: Trump wird nicht leise gehen. Er wird weiter kämpfen. Das große Problem ist nur, dass er damit wahrscheinlich keinen Erfolg haben wird, wenn er nur das wiederkaut, was alle längst von ihm gehört haben. Beweise, die die Gerichte akzeptieren würden, die wären es, die Donald helfen könnten. Sonst nichts.

Mehr zum Thema gefällig?

Lies hier, was Melania Trump für die Zukunft plant & in welches Fettnäpfchen Donald Trump getreten ist.