Das Internet ist mittlerweile voll mit ihnen: Betrüger:innen, die versuchen, deine Daten zu klauen, indem sie dich dazu bringen, auf irgendeine E-Mail zu antworten. Das Problem: Diese Täuschungen werden immer ausgefeilter und professioneller. Die DHL-Betrugsmasche ist deshalb umso gefährlicher, weil sie wirklich echt aussieht. Wir sagen dir, worauf du jetzt achten musst.

DHL-Betrugsmasche: Hüte dich hiervor!

Um nicht in die Falle zu tappen und unfreiwillig Daten an Dritte weiterzugeben, spricht die Verbraucherzentrale eine deutliche Warnung für DHL-Kund:innen aus. Betroffen sind vor allem Menschen, die ein Paket erwarten – es handelt sich nämlich um eine Betrugsmasche in Form einer Paketankündigung.

Wer eine Mail mit einer Paketankündigung bekommt, sollte deshalb dreimal überlegen, ob er auf irgendwelche Links klickt. Die Nachricht landet mit dem Betreff „Bitte korrigieren Sie ihre Adresse“ in deinem Postfach. Das Gefährliche: Sie sieht einer echten DHL-Mail zum Verwechseln ähnlich.

In dieser Mail bekommst du die Aufforderung, deine Adresse zu korrigieren. Auf diese Weise wollen die Betrüger:innen deinen Wohnort herausfinden. Anzeichen dafür, dass es sich hierbei um eine Fake-Mail handelt, sind mehrere Rechtschreibfehler und oft auch eine Absender-Adresse, die nichts mit DHL zu tun hat.

— VZ NRW – Phishing (@vznrw_phishing) July 13, 2021

In dieser Mail bekommst du die Aufforderung, deine Adresse zu korrigieren. Auf diese Weise wollen die Betrüger:innen deinen Wohnort herausfinden. Anzeichen dafür, dass es sich hierbei um eine Fake-Mail handelt, sind mehrere Rechtschreibfehler und oft auch eine Absender-Adresse, die nichts mit DHL zu tun hat.

So schützt du dich vor der DHL-Betrugsmasche

Du bist dir nicht sicher, ob es sich um eine echte Aufforderung direkt von DHL handelt? Dann solltest du die folgenden Dinge überprüfen, bevor du weitere Maßnahmen einleitest, die dir vielleicht schaden könnten:

  1. Erwartest du überhaupt ein Paket? Über die DHL-App oder das Web-Portal kannst du ganz schnell herausfinden, ob du wirklich ein Paket auf dem Weg zu dir ist. Wenn du dir sicher bist, dass du in letzter Zeit eh nichts bestellt hast oder deine Lieferung von anderen Lieferanten erwartest, dann kannst du dir sicher sein, dass die Mail fake ist.
  2. Überprüfe den Absender!
  3. Öffne niemals den Link! Lass deinen Mauszeiger stattdessen über den jeweiligen Button schweben und schaue dir den Link ganz genau an. Wenn dieser die Adresse „http:/nolp.dhl.de“ enthält, dann handelt es sich um eine echte DHL-Paketnachverfolgung.

Wenn du diese Schritte verfolgst und die Dinge überprüfst, dann kannst du eigentlich nicht in die DHL-Betrugsmasche reinfallen. Sei also generell vorsichtig mit ominösen E-Mails!

Das könnte dich auch interessieren: