Am 29. Juni trifft Deutschland in London im Achtelfinale der UEFA EURO 2020 auf England. Die Begegnung gilt als absoluter Klassiker. Bilder und Clips von den abschließenden Trainings, die der Deutsche Fußball-Bund (DFB) unter anderem bei Instagram veröffentlicht hat, zeigen trotz des großen Drucks eine offenbar gut gelaunte Mannschaft.

„Es kitzelt, es brennt, die Anspannung wächst“

Und auch die Spieler selbst zeigen sich in den sozialen Medien zuversichtlich. Thomas Müller (31) veröffentlichte ein Bild vom Flughafen, das ihn zusammen mit Emre Can (27) und Kai Havertz (22) zeigt. Dazu scherzte er unter anderem „Boyband on Tour“ und erklärte: „Es kitzelt, es brennt, die Anspannung wächst.“ Ein solch großes K.o-Spiel koste „Nerven, Kraft und Geduld. Genau deshalb lieben wir sie.“ Dazu setzte er mehrere Hashtags, darunter #wirsindbereit und #freude. Auch Joshua Kimmich (26) betonte bei Instagram, dass die Nationalelf schon ganz heiß auf das anstehende Match sei. Zu einem Bild vom Training postete er: „Gewaltige Vorfreude!“

Was macht Peter Maffay hier?

Dies kann Teampsychologe Hans-Dieter Hermann (61) offenbar nur bestätigen, der vor der Abreise nach England ebenfalls auf Instagram erklärte, dass man „die Freude auf dieses Achtelfinale“ in der Mannschaft spüren könne. Er sprach auch von einem „positiven Druck“. Vielleicht um diesen zumindest etwas einzudämmen und das Team zu motivieren, gab es zudem eine Überraschung für die Spieler.

Wie Torwart Manuel Neuer (35) im Gespräch mit „Magenta TV“ bestätigte, besuchte Peter Maffay (71) die Mannschaft. Der legendäre Sänger und Musiker habe für eine „gelungene Abwechslung“ gesorgt und das Team habe sich „sehr gefreut darüber“. Laut eines Berichts der „Bild“-Zeitung habe Maffay zwei Lieder für die deutsche Elf performt – den großen Hit „Über sieben Brücken musst du geh’n“ und einen Song aus seiner „Tabaluga“-Reihe.

(wue/spot)