Nur ein paar Stunden lag der Trauerkranz von Jasmin Herren (42) unberührt auf dem Grab ihres verstorbenen Mannes. Dann machte sich Willi Herrens (1975-2021) Tochter Alessia (19) daran zu schaffen und entfernte eine Schleife. Darauf stand: „Ich liebe Dich! Deine Ehefrau Jasmin. Auf ewig, in jeder Sekunde, in meinem Herzen und in meiner Seele. E Levve lang.“ Warum, erklärte sie nun in ihrer Instagram-Story.

„Ich fand es respektlos, dass manche Menschen Interviews geben und sich über den Tod meines Vaters profilieren wollen“, sagte die 19-Jährige an ihre Follower gerichtet. Mit der Aktion habe sie zwar selbst „nicht so gut gehandelt, aber ich musste einfach diese Schleife abmachen“. Sie gehöre schlicht nicht auf das Grab ihres Vaters, er selbst „hätte das nicht gewollt“, so Herren weiter.

(wag/spot)