Während manche im Land sich noch vor der ersten Impfung sträuben, sind andere bereits dabei, sich ihre Booster-Impfung abzuholen. Über 47 % der Bevölkerung hat den Booster sogar schon erhalten! Fast stellt sich eine Routine beim Impfen ein, doch sollte die nicht vergessen lassen, dass Alkohol und Sport direkt nach dem Piks tabu sind. Lies hier, wie lange du nach der Corona-Impfung keinen Alkohol trinken solltest…

Alkohol kann die Wirkung der Corona-Impfung beeinflussen

Erstmal schön auf den (ersten, zweiten oder) dritten Piks anstoßen? Das ist keine gute Idee. Immer mehr Expert:innen warnen davor, vor und nach der Corona-Impfung Alkohol zu konsumieren.

Zwar gibt es keine Daten darüber, dass Alkohol auf die Wirkung der freigegebenen Covid-19-Vakzine einen Einfluss hat. Trotzdem erklärte Dr. Robert Quigley, Medizindirektor des Gesundheits- und Sicherheitsdienstleistungsunternehmens International SOS, gegenüber dem Magazin Bustle, dass er niemandem empfehlen würde, direkt nach der Impfung Alkohol zu trinken. Aber warum?

Was viele gar nicht wissen: Alkohol hat eine dämpfende Wirkung auf das Immunsystem. Wer sich den ein oder anderen Drink genehmigt, „lähmt“ damit zeitweise die weißen Blutkörperchen. Diese sind dafür zuständig, Krankheiten zu bekämpfen. Auch auf die Zusammensetzung von Billionen von Mikroorganismen im Darm hat Alkohol einen Einfluss. Diese verhindern das  Eindringen von Bakterien und Viren.

Wer sich nun also gegen Corona impfen lässt und davor oder danach Alkohol trinkt, verringert damit die Immunantwort auf die Vakzine. Das erklären gleich mehrere Expert:innen laut der britischen Daily Mail.

Frau trinkt zwei Gläser Wein
Alkohol scheint sich laut Forscher:innen negativ auf eine Corona-Impfung auszuwirken. Foto: unsplash.com/Justin Aikin /

Experimente zeigen erstaunlichen negativen Einfluss von Alkohol

Den negativen Einfluss von Alkohol hat kürzlich auch der Notfallmediziner Dr. Ronx Ikharia in einem Experiment gezeigt, das bei dem britischen Fernsehsender BBC zu sehen war. Darin wurden vor und nach dem Trinken von Prosecco Blutproben entnommen.

Dabei kam heraus: Drei Gläschen reichen aus, um den Spiegel der Lymphozyten, der B-Zellen, T-Zellen und die natürlichen Killerzellen der weißen Blutkörperchen, um bis zu 50 Prozent zu senken.

Deswegen warnt die Immunologin Professor Sheena Cruickshank von der University of Manchester davor, Alkohol zu trinken, wenn Patienten die Corona-Impfung bekommen: „Das Immunsystem muss auf Hochtouren laufen, um eine gute Reaktion auf den Impfstoff zu erzielen. Wenn man aber in der Nacht zuvor oder kurz danach trinkt, funktioniert es nicht.“

Alkohol kann die Nebenwirkungen verschlimmern

Doch damit nicht genug. Laut Dr. William Greenough, Professor an der Johns Hopkins University hat Alkohol nach der Corona-Impfung noch weitere Auswirkungen: „Es kann die Symptome nach einer Impfung verschlimmern, gravierender als ein Hangover“, erklärt er gegenüber Bustle.

Doch wie lange auf Alkohol verzichtet werden soll, darüber gibt es unter den Expert:innen keine einheitliche Empfehlung. Laut dem Magazin New Scientist sind manche Wissenschaftler:innen sogar der Überzeugung, dass man zwischen beiden Corona-Impfungen gar kein Alkohol trinken sollte. Andere, wie der Leiter des russischen Gamaleja-Instituts für Epidemiologie und Mikrobiologie, sind dagegen der Auffassung, dass schon drei alkoholfreie Tage ausreichen.

Fazit: Lass den Alkohol weg, wenn deine Corona-Impfung ansteht!

Dein Booster steht an? Dann solltest du im Hinterkopf behalten, vor und nach der Immunisierung auf Alkohol zu verzichten, wenn das Vakzin wirklich seine Wirkung entfalten soll. Um komplett sicherzugehen, kannst du auch noch deinen Arzt oder deine Ärztin konsultieren. Aber für einen guten Schutz gegen Covid-19 lässt es sich auch mal ein paar Tage auf Alkohol verzichten, oder?!

Ähnliche Themen:

crlmyr