Ab Samstag (13. November) haben wieder alle Bürgerinnen und Bürger mindestens einmal pro Woche Anspruch auf einen kostenlosen Antigen-Schnelltest. Das legt eine entsprechende Verordnung fest, die der geschäftsführende Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (41) am Freitag (12. November) unterzeichnete. Der Impf- oder Genesenenstatus spielt demnach keine Rolle mehr.

Angebot war vor einem Monat eingeschränkt worden

Das kostenlose Test-Angebot war vor gut einem Monat nach einem Beschluss von Bundeskanzlerin Angela Merkel (67) und den Ministerpräsidenten stark eingeschränkt worden. Nun macht der Bund jedoch angesichts stark steigender Corona-Infektionszahlen eine Rolle rückwärts.

Bundesgesundheitsminister Spahn erklärte seine Entscheidung mit den folgenden Worten: „Impfen macht den entscheidenden Unterschied – das gilt auch weiterhin – aber es braucht Zeit, bis es seine volle Wirkung entfalten kann.“ Man müsse deshalb „in dieser Lage rasch wieder mehr testen“. „Dazu ist vereinbart, dass wir die kostenlosen Schnelltests wieder einführen.“

(wag/spot)