Gestern, am 04.02.2021, ging es wieder los mit „Nur eine kann Germany’s Next Topmodel werden“. Dieses Jahr läuft alles etwas anders ab als sonst. Die Kandidat:innen müssen sich an heftige Coronaregeln halten und auch die Modelmama Heidi ist davon natürlich nicht ausgenommen.

In der ersten Folge der neuen Staffel wird erklärt, wie viele Neuerungen es in der Show geben wird. Hier kannst du nachlesen, unter welchen drei Sternen GNTM dieses Jahr stehen wird. 

Auch die ersten Megastars haben wir bereits zu Gesicht bekommen, die dieses Jahr die Show schmücken werden. 

  • Abstandsregeln: In der ersten Folge wird klar, dass immer und überall Abstand gehalten wird. Kein Küssen links und rechts von Heidi mehr. Dafür gibt es viele Luftumarmungen und ein noch lauteres „MUAAAH“-Schmatzen á la Heidi Klum. Auch untereinander gehen eher zaghaft mit Zuneigung um. Das Set ist ebenfalls mit Couches, Lehnstühlen und Co. nach den Abstandsregeln ausgerichtet.
  • Ständige Coronatests: Heidi Klum macht ganz deutlich, dass die Mädels und das gesamte Team sind sich regelmäßig testen lassen muss. Es wird allerdings nicht ganz klar, ob es Corona-Schnelltests oder die langfristigeren PCR-Tests sein werden.
  • Reisebeschränkungen: Die Ladys sind dieses Jahr nicht ganz so viel unterwegs wie sonst. Nagut, wir gehen es zu: Sie sind gar nicht unterwegs. Berlin ist der einzige Ort, den sie näher kennenlernen werden.
  • Kein Publikum: Schon letztes Jahr haben wir ein GNTM-Finale ohne Publikum erlebt. Damals hatte Heidi sich aus LA zuschalten lassen. Für viele Fans der Show ist das grande Finale ein Highlight, das im Jahr 2020 sehr getrübt wurde. Dieses Jahr wird Heidi Klum wenigstens real beim Finale dabei sein. Auch wenn sonst niemand da sein wird, um sie zu beklatschen.

Auch vor GNTM macht Corona nicht Halt

Schon kurz vor Weihnachten mussten die Aufnahmen von jetzt auf gleich abgebrochen werden. Der Grund: Zwei Mitglieder des GNTM-Casts waren an Corona erkrankt, hieß es auf dem Twitter-Account von ProSieben. Allerdings musste nur ein Drehtag ausfallen, da über die Feiertage sowieso eine Drehpause geplant war. 

Doch noch in der Weihnachtszeit folgte der nächste Schock: Sieben weitere Cast-Mitglieder hatten sich laut dem Mediendienst dwdl.de infiziert. Und das, obowohl auch hier strenge Hygienerichtlinien gelten. Nicht nur die Kandidatinnen, auch alle Juroren, Coaches, Gäste, FotografenInnen und DesignerInnen werden vor dem Dreh getestet. Das gilt selbstverständlich ebenfalls für die Gastgeberin: Heidi Klum zeigte in ihren Stories auf Instagram, wie sie sich testen lässt.

Erfahre im Video mehr über Heidi Klums unglaubliche Karriere.

Muss der Start der Staffel verschoben werden?

Am 4. Februar 2021 ist der Start der nunmehr 16. Staffel von Germany’s Next Topmodel geplant. Seit dem 11. Januar wird nun wieder weitergedreht. Der eine Tag Unterbrechung ändert glücklicherweise nichts an dem geplanten Sendungsbeginn.

Doch natürlich kann auch ProSieben nicht ausschließen, dass es zu weiteren Ausbrüchen kommt. Dann aber dürfte es eher mitten im Verlauf der Staffel ein Problem geben. Denn die Show wird mit monatelangem Vorlauf produziert.

Wusstest du, dass Heidi Klum in Erwägung zieht, ihrer Tochter Leni GNTM zu überlassen? Lies hier mehr darüber!  Und: Wir erklären, warum diese 16. GNTM-Staffel radikale Änderungen vornimmt.