Bobby Brown Jr. wurde im November 2020 leblos in seinem Haus aufgefunden. Nun ist bekannt geworden, woran der Sohn von Produzent Bobby Brown im Alter von 28 Jahren verstarb.

Am 18. November 2020 verstarb Bobby Brown Jr. (1992-2020) im Alter von nur 28 Jahren. Der Sohn des Produzenten Bobby Brown (52) wurde tot in seinem Haus in Los Angeles aufgefunden. Jetzt wurde der Autopsiebericht veröffentlicht, der die Todesursache enthüllt.

Laut dem US-Promi-Portal „TMZ“ starb Bobby Brown Jr. an den Folgen eines tödlichen Mixes aus Alkohol, Drogen und dem Schmerzmittel Fentanyl. Der Tod war von der Polizei als Unfall eingestuft worden. Laut „TMZ“ soll sich Brown Jr. in den Tagen zuvor aber unwohl gefühlt haben und grippeähnliche Symptome aufgewiesen haben.

Der tragische Unfall ereignete sich mehr als fünf Jahre nach dem Tod von Bobby Browns Tochter Bobbi Kristina Brown (1993-2015), die im Juli 2015 mit nur 22 Jahren starb. Sie hatte einen irreversiblen Hirnschaden erlitten und war sechs Monate lang im Koma gelegen, nachdem sie bewusstlos in einer Badewanne in ihrem Haus in Roswell, Georgia, gefunden worden war. Sie wurde in New Jersey neben ihrer verstorbenen Mutter, Whitney Houston (1963-2012, „One Moment in Time“), begraben, die im Februar 2012 im Alter von 48 Jahren starb.

(rto/spot)