Michelle „Mimi“ Gwozdz (27) sorgt weiter für Schlagzeilen, und das nicht nur in der aktuell laufenden „Promi Big Brother“-Staffel. Während die tragische Siegerin der elften Staffel von „Der Bachelor“ gerade im Sat.1-Weltraum abhängt, ziert sie ganz nebenbei auch noch das Cover der September-Ausgabe (ab 12. August erhältlich) des Männermagazins „Playboy“. Ein Coup, der zu ihrem Lebensmotto passt: „Sei niemals zu schüchtern, und glaub niemals, dass du etwas nicht machen kannst, nur weil andere vielleicht schlecht darüber denken könnten“, verriet sie dem Magazin.

Sie will ihr wahres Ich zeigen

„Ich lebe gerade den Traum von vielen Frauen“, sagt Gwozdz über die Aufnahmen, die vor ihrer „Promi Big Brother“-Teilnahme auf Ibiza entstanden sind. In der TV-Show will sie das Bild von sich in der Öffentlichkeit geraderücken, da ihrer Aussage nach bei „Der Bachelor“ nicht ihr wahrer Charakter zum Vorschein kam. „Im normalen Leben bin ich zwar auch eifersüchtig, aber besitzergreifend auf keinen Fall.“ Dies sei der Extremsituation geschuldet gewesen, sich mit einer ganzen Gruppe an Frauen um nur einen Mann balgen zu müssen. Die 27-Jährige konnte das Finale der Kuppelshow zwar für sich entscheiden, für ein Happy End mit „Bachelor“ Niko Griesert (30) hat es jedoch nicht gereicht. Der 30-Jährige hat sich nur wenig später doch für die Zweitplatzierte Michèle de Roos entschieden. Die beiden sind seitdem ein Paar.

Bei „Promi Big Brother“ wolle Gwozdz nun beweisen, „eine offene, kommunikative Person und ein Teamplayer“ zu sein. Eine weitere Liebelei vor laufenden Kameras strebe sie dort zudem nicht an. Sie sei mit der Einstellung in die Show gegangen: „Mach dich nicht von Männern abhängig. Ein Mann muss die Kirsche auf dem Sahnehäubchen sein.“

Weitere Motive exklusiv nur unter: https://www.playboy.de/coverstars/mimi-gwozdz-september-2021

(stk/spot)