Wer hätte gedacht, dass durch Corona unser ach so beliebtes Lüften DAS Gespächsthema im Ausland wird? Ja, du hast richtig gehört. Gerade die Amerikaner und Briten kommen überhaupt nicht drauf klar, was wir für ausgefeilte Ventilationsmaßnahmen haben.

Lüften ist ja so crazy!

Durch Corona gilt das Lüften hierzulande sogar hochoffiziell eines der besten Maßnahmen, um sich in den kalten Monaten gegen die Virusinfektion zu schützen. Und deswegen hat die Bundesregierung  jetzt eine Empfehlung zum Lüften ausgesprochen.

„Die Formel AHA für Abstand, Hygiene und Alltagsmasken hat uns bislang gut durch die Corona-Zeit geholfen“, sagt Björn Böhning, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales. „Jetzt kommt noch ein L für Lüften dazu, damit der Infektionsschutz noch wirksamer wird. Gutes und ständiges Lüften schützt die Gesundheit.“ Logisch, oder? Für uns zumindest. 

Im Ausland aber sorgen wir mit unserer „Besessenheit zu lüften“ für Kopfschütteln, Lacher, aber auch Bewunderung. So schrieb der britische Guardian in seiner Online-Ausgabe, dass wir Deutsche unsere Fenster zweimal täglich öffnen würden, sogar im Winter – crazy!

German windows sind ja so raffiniert

Aber das ist nicht alles. Die Briten wundern sich auch über die raffinierte Technik unserer Fenster: „In Germany, windows are designed with sophisticated hinge technology that allows them to be opened in various directions to enable varying degrees of Lüften.“ 

Und mit genau mit diesem ausgefeilten System lässt sich dann sogar stoß- und querlüften. In anderen älteren Beiträgen wird mit Fugen-und Dauerlüftung noch mal genau das 1×1 des „How to Air Out a Room Like a German“ erklärt

Wie besonders diese verrückten German windows mit Dreh-Kipp-Funktion für andere Nationen sein müssen, lässt sich nur erahnen, wenn man nur mal „German lüften“ googelt. Dort tauchen nicht nur How-To-Blogposts auf, sondern auch minutenlange Youtube-Videos über unsere Fenster.

Über 6 MInuten spricht ein US-Amerikaner über deutsche Fenster.

Auch auf Twitter sorgte unser Lüft-Zwang und unsere Fenster für Gelächter.

Der Guardian-Artikel machte das Netz verrückt.

Fazit: Alle sollten so lüften wie wir!

Doch so sehr das Ausland über unsere Ventlationsmaßnahmen schmunzeln – bei fast allen Reaktionen zeigt sich auch eine echte Faszination für unser Lüften. Und wenn es dann auch noch gegen Corona hilft, steht dem Siegeszug des „German Airings“ wohl nichts mehr im Wege.

Wichtig ist natürlich, dass in den neuen AHAL-Regeln explizit steht, dass es nicht reicht, das Fenster „auf kipp“ zu stellen. Stoßlüften ist die Devise.

Mehr wmn-Artikel?

Studie deckt auf: So wenige Deutsche leben vegetarisch. Und: Diese 20 prominenten Frauen bewundern die Deutschen.