Annalena Baerbock sieht sich schon als Bundeskanzlerin von Deutschland. Zuecht, denn immerhin hat sie es geschafft, die erste Kanzler:innenkandidatin der Grünen zu werden. Annalena traut sich richtig was. Sie ist eine mutige Frau mit ordentlich Biss. Aber genug der Lobpudelei. Es gibt nämlich auch Dinge, die sie sich nicht traut. In diesem Artikel erfährst du, was sie sich traut und was nicht. wmn ordnet ein und kommentiert.

Wir von wmn geben keine Wahlempfehlungen. Jedem Menschen ist es komplett selbst überlassen, was er oder sie bei der Bundestagswahl wählen will. Alles, was wir tun wollen, ist zu informieren und dazu aufrufen, überhaupt in die Wahlkabine zu gehen.

Annalena Baerbock als mutige Frau

Zunächst wollen wir klären, was sich Annalena alles traut. Jede:r der Kandidat:innen hat seine und ihre Fehler – auch die Grünen-Politikerin. Doch wir können nicht leugnen, dass sie eine mutige Frau ist.

Annalena Baerbock blickt der Jugend ins Auge

Auf dem TikTok-Channel der Bundestagswahl haben in den letzten Tagen viele Politiker:innen Profil gezeigt. Unter anderem waren natürlich Annalena Baerbock und Armin Laschet dabei. Der Kanal @duhastdiewahl stellte 12 schnelle Fragen an die beiden Kandidat:innen. Annalena beantwortete diese weitaus mutiger als Armin Laschet. Der Grund: Annalena ging auf die Fragen der Interviewpartner:innen gezielter ein.

So sprach sie sich beispielsweise für ein Wahlrecht der Unter-18-Jährigen aus. Armin Laschet sprach nur von einem Wahlrecht der ersten Stimme für die 16- bis 18-Jährigen. Annalena Baerbock ist es wichtig, dass sie die Jugend auf ihrer Seite hat. Und sie nimmt die Jungend erst. Ein wichtiger und mutiger Schritt in die Richtung einer neuen Politik.

Annalena Baerbock auf TikTok

Annalena Baerbock tritt nicht zurück

Nachdem der Skandal um Annalena Baerbocks problematische Lebenslauf und Doktorarbeit herauskam, ging ein Schock und ein Raunen durch das deutsche Land. Sie musste sich Plagiatsvorwürfen stellen und sie musste die „Lücken“ im Lebenslauf genau erklären. Mehr dazu findest du hier. Viele Menschen forderten, dass sie so schnell wie möglich abtrete – doch das tat sie nicht. Annalena Baerbock blieb genau da, wo sie war und rückte auch bei schlimmem Shitstorm nicht von ihrem Posten ab. Das zeigt Durchhaltevermögen und einiges an Mut, wie wir von wmn finden.

Annalena Baerbock: Das traut sie sich nicht

Seitdem der letzte Podcast Gemischtes Hack von Felix Lobrecht und Tommi Schmitt draußen ist, haben viele Menschen ein verzerrtes Bild von Annalena Baerbock. Felix Lobrecht erzählte einem Millionen-Publikum, dass Annalena Baerbock sich noch nie getraut habe in der Sendung Markus Lanz aufzutreten. Felix Lobrecht ließ durchblicken, dass er dieses Verhalten feige findet. Allerings hat sich Annalena Baerbock nur in den letzten zwei Monaten dort nicht blicken lassen. Im Juli dieses Jahres hatte sie aber noch bei Markus Lanz auf dem Sessel gesessen – gemeinsam mit ihrem Parteivize Robert Habeck.

Doch es gibt etwas anderes, das Annalena Baerbock sich wohl nicht traut: Während des TikTok-Formats 12 schnelle Fragen an… auf dem Kanal @duhastdiewahl wurde Annalena Baerbock danach gefragt, wie viel ihr Lastenfahrrad gekostet habe. Diese Frage ist ihr durchaus unangenehm, das sieht man an ihrem Gesichtsausdruck.

Sie stottert ein wenig und gibt dann zu „Definitiv über 1.000 €.“ Das ist viel Geld. Als Grünen-Bundestagsabgeordnete kann Annalena sich das aber durchaus leisten. Ihr Gehalt beläuft sich nach Artikel 48, Absatz 3 seit dem 1. Juli 2019 auf monatlich 10.083,47 Euro. Das ist für jeden einsehbar. Die Kanzler:innenkandidatin traut sich offenbar trotzdem nicht, ihren (relativen) Reichtum zuzugeben.

Wir können natürlich nicht sagen, wie viel Annalena Baerbocks Lastenfahrad wirklich gekostet hat. Eine kurze Google-Recherche ergibt, dass diese Räder gut 1.500 € bis 6.000 € kosten. Somit hat die Bundeskanzler:innenkandidatin wohl verhältnismäßig günstiges Lastenfahrrad gekauft.

Weiterlesen?