Es ist nicht nur der Gender Pay Gap, der uns schmerzlich bewusst macht, dass Frauen im Job noch nicht gleichberechtigt sind. Sondern es sind auch die zahlreichen Erfahrungsberichte von Frauen, die diese These stützen. Oftmals bemängeln sie, dass sie sich auf der Arbeit nicht ausreichend beachtet und gewertschätzt fühlen.

Frauen im Job: Strukturelle Probleme

Auf Twitter haben kürzlich erst viele Frauen berichtet, wie sie Mansplaining im Beruf erfahren. Also, dass Männer ihnen ihren Job erklären, obwohl sie selbst eigentlich viel mehr Berufserfahrung und Expertise mitbringen als ihre männlichen Kollegen. 

Nun aber mischt auch die Autorin Sarah Cooper mit. Denn sie hat einen Comic veröffentlicht, in dem sie sieben unangenehme Alltagssituationen von Frauen im Job veranschaulicht. Sie alle zeigen einen Mann und eine Frau, die exakt das selbe sagen und dennoch sehr unterschiedlich wahrgenommen werden. 

Die Comics sind dabei eine kleine Vorschau aus Coopers Buch „How to be Succesful without Hurting Men`s Feelings“. Also auf Deutsch „Wie du erfolgreich wirst, ohne die Gefühle eines Mannes zu verletzen“.

Viel Trara brauchen diese Illustrationen nicht. Denn sie sprechen für sich selbst. Aber seht selbst.

Uns würde nun interessieren: Kennt ihr solche oder so ähnliche Situationen aus eurem Berufsalltag? Und wenn ja, wie geht ihr damit um?

Schreibt uns gerne eine E-Mail an wmn@funkedigital.de oder taggt uns auf Instagram.

In unserem Podcast sprechen unsere Redakteurinnen ebenfalls über strukturelle gesellschaftliche Probleme. Die drei Mädels haben alle eine unterschiedliche Meinung dazu. Hör sie dir HIER gerne an.