Coronavirus: Maske reinigen
Maskenpflicht: 4 Tipps um deine Maske zu reinigen

4 Tipps, wie du deine Maske reinigen kannst!

Darfst du deinen Mundschutz eigentlich mehrmals tragen & wie solltest du deine Masken reinigen? Das alles verraten wir dir...

Mittlerweile haben alle Bundesländer die Maskenpflicht für Geschäfte und den Nahverkehr eingeführt. Das Tragen eines Mundschutzes soll vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus schützen. Doch: Bislang gehen Forscher davon aus, dass die Viren bis zu 72 Stunden auf Oberflächen überleben. Um sich nicht selbst mit der getragenen Maske anzustecken, ist es wichtig zu wissen, wie du deine Maske reinigen kannst.

So könnt ihr eure Masken reinigen

In vielen Shops sind die Schutzmasken immer noch ausverkauft. Deshalb basteln sich viele Deutsche eine eigene Maske aus Stoff. Der Vorteil dabei: Die Masken können mehrfach verwendet werden.

Allerdings könnt ihr eure Masken nicht einfach aufsetzen und bis zum nächsten Mal trocknen lassen. Stattdessen müsst ihr die Stoffmasken nach dem Tragen am besten sofort reinigen. 

1. Maske in die Waschmaschine schmeißen

Ihr könnt eure Masken reinigen, indem ihr sie bei mindestens 60 Grad in die Waschmaschine schmeißt. 

2. Maske in kochendes Wasser legen

Aber ihr könnt eure Maske auch anders reinigen. Nämlich indem ihr sie in einen Topf mit kochenden Wasser legt und mindestens fünf Minuten wascht.

3. Maske mit Bügeleisen bearbeiten

Eine weitere Möglichkeit, die Maske zu reinigen ist, die Maske mit dem Bügeleisen zu bearbeiten. Denn laut dem Virologen Christian Drosten wird das Coronavirus dadurch ebenfalls abgetötet. Achtet aber darauf, dass Saum und Nähte richtig heiß werden.

4. Maske in den Backofen legen

Ihr könnt eure Masken auch reinigen, indem ihr euren Backofen auf 70 Grad vorheizt und die Masken für 30 Minuten reinlegt. Danach könnt ihr eure Masken abkühlen lassen und wieder verwenden. 

Das musst du beim Reinigen der Masken beachten

Masken reinigen
Maskenpflicht in Deutschland

Eigentlich sollte Mundschutz aus Zellulose nicht mehrmals getragen werden. Aber da die Schutzmasken momentan schwer zu bekommen ist, müssen wahrscheinlich viele von euch auf die oben genannten Methoden zurückgreifen. 

Das musst du über das Coronavirus und FFP-Masken wissen

Wenn eure FFP-Masken eine CE-Kennzeichnung haben oder aus China kommen, könnt ihr sie ebenfalls in den Backofen legen und auf 70 Grad erhitzen. Das gilt jedoch nicht für Masken ohne diese Kennzeichnung. Denn diese können durch die Hitze beschädigt werden. Außerdem sollten FFP-Masken nicht öfter als drei Mal gereinigt werden.  

Masken reinigen, aber bitte nicht in der Mikrowelle!

Auch wenn die mögliche Reinigung von Masken im Backofen nahe legen mag, dass sie auch alternativ in die Mikrowelle gelegt werden können, solltet ihr das nur bei Masken ohne Metallteile machen. Denn: Viele Masken enthalten ein Metallgestell, das nicht in die Mikrowelle darf. Sonst würde die Maske dort Feuer fangen! Außerdem sollten die Masken auch keine Kunstfaserstoffe enthalten, da diese auch Feuer fangen oder schmelzen können.

Ansonsten könnt ihr die Maske auch in der Mikrowelle desinfizieren, indem ihr sie mit der Außenseite nach unten auf zwei Gefäße mit lauwarmen Wasser legt und zwei Minuten lang bei 750 Watt erhitzt.

Du bist auf der Suche nach stylishem Mundschutz? Den zeigen wir dir hier! 

Für Brillenträger haben wir die besten Tipps - damit das Gestell nicht ständig beschlägt.


Business