Donald Trump
Donald Trump leugnet den Klimawandel.

Donald Trump: Klimawandel leugnen als Wahlkampfstrategie

Bereiten wir uns gemeinsam darauf vor, dass Donald Trump auch diese Wahl wieder gewinnen wird. Warum? 3 Gründe.

Donald Trump ist und bleibt der bescheuertste Präsident der Vereinigten Staaten, den es je gegeben hat. Und der Überraschendste. Als er 2017 seine erste Präsidentschaftswahl gewann, stand den meisten die vollkommene Verdatterung ins Gesicht geschrieben. 

"Wie jetzt? Der hat wirklich gewonnen?"

So weit darf es dieses Mal nicht kommen. Wir dürfen uns nicht wieder vom U.S.-Präsidenten überrumpeln lassen. Wir müssen uns darauf einstellen, dass Trump durchaus auch die nächsten 4 Jahre im Amt bleiben könnte. Er fährt nämlich eine durchaus gewiefte Strategie.

Pressekonferenz: Donald Trump
Pressekonferenz: Donald Trump vergisst mal wieder seine Maske.(Photo: imago images/ZUMA Wire)

Trump hat wenige Ahnung von Politik, das wissen wir alle und es ist nichts Neues mehr. Wovon Trump aber tatsächlich absolut GAR KEINE Ahnung hat ist Wissenschaft. Und trotzdem traut er sich mit dem amerikanischen Umweltminister Wade Crowfoot in den Ring zu steigen.

Während die beiden die Waldbrände in Kalifornien diskutierten, kam natürlich einmal mehr das Thema Klimawandel auf. Viele sind davon überzeugt, dass nur des Klimawandels wegen die Brände überhaupt so verheerend sein können.

Trump ist sich sicher: Es gibt keine globale Erwärmung.

Es wird kühler werden. Sie werden schon sehen. - Donald Trump

Umweltminister Wade Crowfoot sagte darauf: "Es wäre schön, wenn die Wissenschaft Ihnen zustimmen würde." Trump verzog das Gesicht: "Ich glaube nicht, dass die Wissenschaft Bescheid weiß." Frech, Trump. Das ist wirklich next level frech. 

Was ist mit den ewigen Trumpfans, die ihm diesen Bullshit auch noch glauben?

Wir stehen kurz vor einem Impfstoff. - Donald Trump

In einem Interview mit derm Sender ABC-News erklärte Trump, dass wahrscheinlich bereits innerhalb der nächsten 3 bis 4 Wochen ein echter neuer Impfstoff aus amerikansicher Hand auf den Markt kommen würde.

Das käme ihm natürlich mehr als gelegen, denn am 03. November ist es so weit: Die Wahl zum Präsidenten steht an. Mit einem Impfstoff gegen das gefürchtete Coronavirus stände Trump ziemlich gut dar. Ob sie allerdings tatsächlich so nah vor einem Impfstoff stehen, bleibt zu bezweifeln.

Ich habe das Virus nicht heruntergespielt. - Donald Trump

Im selben Interview ließ Trump dieses orale Goldstück fallen. Er habe das Virus nicht heruntergespielt? Wir erinnern uns nur zu gerne daran, dass Trump noch vor wenigen Wochen sagte “das Virus würde einfach verschwinden.” 

Dass Trump sehr gut im Lügen ist, wissen wir bereits. Immerhin hält er den Lügenrekord aller US.-Präsidenten aufrecht.

Das sind ihre Wähler
Trump oder Biden? Am 3. November wird der neue US-Präsident gewählt.(Photo: imago/Leigh Vogel/AFSCME/ Collage: wmn)


I think he’s probably, possibly drugs involved. - Donald Trump

Trump spricht hier über seinen Konkurrentren Joe Biden in einem Interview mit Fox News. Es ist schon ein starkes Stück den gegenüberliegenden Präsidentschaftskandidaten in die Pfanne zu hauen. 

Für Trump ist das leider ganz normal. Er versucht nicht durch seine Politik zu glänzen, sondern verbreitet Gerüchte über seine Konkurrenz. Classic Trump. Leider ist es nicht unwahrscheinlich, dass das bei seinen Wählern ankommt. 

Die Wählerschaft von Trump und Biden könnten unterschiedlicher nicht sein. Wir haben uns die Teams mal genauer angeschaut.

Trump hat auch noch richtig skrupellose Freunde. Wenn ihr wüsstet, welche Liebesbriefe Trump und Kim Jong-Un sich hin und her-schreiben, würde euch Hören und Sehen vergehen. Wir haben die Briefe für euch untersucht.


Business