Corona-Lockerungen in Deutschland
Mundschutz bleibt trotzdem wichtig

Corona-Lockerungen: DAS darfst du ab heute wieder tun

Ab heute gelten die ersten Corona-Lockerungen. Aber: Was genau bedeutet das? Was ist ab heute wieder erlaubt und was nicht?

Nach wochenlangen Beschränkungen nimmt das öffentliche Leben wieder Fahrt auf. Denn ab dem heutigen Montag gibt es einige Corona-Lockerungen.

So öffnen beispielsweise die ersten Museen, Spielplätze und Botanischen Gärten wieder. Hier gilt: Die Regelungen unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland und teilweise auch von Stadt zu Stadt.

Allgemein zeigt sich aber, dass wir von der Normalität, wie wir sie kannten, noch ein weites Stück entfernt sind.

Corona-Lockerungen betreffen Zoos und Tierparks 

Ab heute öffnen viele Zoos und Tierparks wieder. Bisher hatten sie nur in wenigen Bundesländern wie Schleswig-Holstein, Thüringen, Berlin und Sachsen-Anhalt geöffnet.

Zoos und Tierparks öffnen wieder
Zoos öffnen wieder, aber es sollen Menschenmassen vermieden werden.

Dennoch müssen sich die Besucher an einige Regeln halten. So müssen sie den Mindestabstand von 1,5 Meter einhalten, manche Zoos fordern sogar einen Sicherheitsabstand von zwei Metern.

Besucher dürfen den Zoo oder Tierpark nur alleine, mit Personen des eigenen Haushaltes oder einer weiteren Person besuchen. Sachsen macht hier allerdings eine Ausnahme und erlaubt, dass noch der Partner der zusätzlichen Person dabei sein darf.

Die Corona-Lockerungen betreffen aber auch die Tickets. Denn diese können Besucher teilweise nur online erwerben. Außerdem sollen begehbare Tier-Anlagen sowie Streichelgehege geschlossen bleiben. Wer sich auf öffentliche Fütterungen gefreut hat, wird enttäuscht. Denn diese sind weiterhin nicht erlaubt, damit sich keine großen Menschengruppen bilden.

Und: In den Shops gibt es eine Maskenpflicht.

Botanische Gärten werden wieder zur Entspannungsoase

Mehrere Botanische Gärten öffnen ebenfalls wieder ihre Tore. Viele allerdings erst in einer Woche. 

Doch auch hier musst du die Abstands- und Kontaktregeln einhalten. Und: Die Tickets können nur online gekauft und telefonisch gebucht werden.  Aber nicht jeder Bereich ist geöffnet. So bleiben Gewächshäuser vorerst noch geschlossen.

Zudem lassen die Botanischen Gärten nur eine begrenzte Anzahl an Besuchern für eine bestimmte Aufenthaltsdauer rein. In Berlin etwa dürfen nur 250 Gäste auf einmal in den Botanischen Garten – und das für höchstens 4 Stunden.

Besuch in Museen wieder erlaubt

Kultureinrichtungen dürften vielen Menschen gefehlt haben. In Berlin starten die ersten Museen. Und auch die anderen Bundesländer haben Öffnungen angekündigt.  Doch: Einige Gebäude bieten nicht ausreichend Platz, um den Sicherheitsabstand zu gewährleisten. Deshalb werden Umbauten mit zehn Millionen Euro gefördert.

Corona-Lockerungen in Deutschland
Corona-Lockerungen

Trotz der Corona-Lockerungen müssen auch in den Kultureinrichtungen die Abstands- und Kontaktregeln eingehalten werden. Und auch hier wird die Besucherzahl sowie die Besuchsdauer beschränkt. Und: Wer hier rein will, muss eine Maske tragen – und vorerst auch noch auf Audioguides verzichten.

Spielplätze öffnen unter bestimmten Auflagen

In Berlin sind die Spielplätze seit Donnerstag geöffnet. In den meisten anderen Ländern dürfen sich Kinder wieder ab heute austoben. Dabei sollen Eltern, welche die Kinder begleiten, einen Abstand von 1,5 Meter einhalten. Auf manchen Spielplätzen ist nur eine begrenzte Anzahl an Leuten erlaubt. Spielgeräte dürfen nur mit Sicherheitsabstand gemeinsam genutzt werden. Wird das nicht gewährleistet, müssen die Kinder die Spielgeräte nacheinander nutzen.

Auf den Spielplätzen sollten sich möglichst keine Risikogruppen aufhalten, also keine Personen mit Vorerkrankungen und keine, die über 60 Jahre alt sind. Die Regeln sollen von Polizei und Ordnungsamt kontrolliert werden.

Manche Sportanlagen öffnen trotz Corona  

In einigen Bundesländern wie Nordrhein-Westfalen und Bayern sind Sportplätze weiterhin geschlossen. In Rheinland-Pfalz, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Schleswig-Holstein, dem Saarland und Sachsen-Anhalt sind Sportarten wie Tennis, Golf, Reiten, Leichtathletik wieder erlaubt – aber nur unter freiem Himmel.

Und natürlich sollte auch beim Sporteln der Mindestabstand eingehalten werden.

Corona-Lockerungen
Viele Menschen sind im Moment spazieren oder joggen gegangen, um sich fit zu halten.

In Sachsen wird keine Sportart ausgeschlossen. Deshalb darfst du hier zwar Fußball spielen, aber nur mit einem Mindestabstand von 1,5 Meter. Umkleidekabinen und Duschräume bleiben aber weiter tabu.

Hier liest du mehr zum Thema:

Wissenschaftler warnen, dass wir mit unserem Verhalten neue Krankheiten begünstigen. Droht uns bald die nächste Pandemie?

Trump twittert gerne über das Coronavirus. Doch: Viele Tweets hätte er sich sparen können. Wir haben die Top 7 Sätze für euch!


Business