Die Corona-Krise hat die ganze Welt ins Chaos gestürzt. So ist der Export von Deutschland aus um 30 % eingebrochen. Zahlreiche Menschen mussten in Kurzarbeit gehen. Kurzum: Die wirtschftlichen Folgen sind massiv. 

Doch nun plädiert die Stiftung Weltwirtschaftsforum dafür, Corona als Chance zu nutzen. Denn in einer neuen Studie zeigt sie, wie nach der Pandemie auf der ganzen Welt fast 400 Millionen neue Jobs entstehen könnten.

Nach Corona: Ist die Umwelt der große Gewinner?

So müssten der Staat und die Wirtschaft die Weichen auf nachhaltige Entwicklung stellen. Dann könnten Ideen, die die Natur in den Fokus rücken, Geschäfte im Wert von 8,77 Billionen Euro realisieren. Das ist so viel Geld wie alle Regierungen der Welt zur Stützung in ihre Volkswirtschaften gepumpt haben.

Corona grüne Geschäftsideen
395 Millionen neue Arbeitsplätze könnten entstehen(Photo: Unsplash)

Dabei erklären die Autoren der Studie, dass grüne Ideen auch schon in der Vergangenheit die Wirtschaft ankurbeln konnten und nennen direkt ein paar Beispiele. In Indonesien sollen demnach Satellitenbilder und Sensoren in der Landwirtschaft die Einnahmen um 60 % erhöht haben. In Vietnam hingegen soll die Renaturierung der Küsten mit Mangroven das Einkommen sogar verdoppelt haben.

„Wir können unsere Nahrungsmittelressourcen schonen, unsere Infrastruktur besser nutzen und neue Energiequellen anzapfen, indem wir Lösungen suchen, die positiv für die Natur sind“, fasst Akanksha Khatri, eine Hauptautorin des Berichts zusammen.

Laut der Studie könnten grüne Dächer, mehr LED-Lampen und eine bessere Isolierung Milliarden Euro einsparen – und trotzdem neue Märkte schaffen. Aber auch bessere Bergbaumethoden könnten den Wasserverbrauch um 75 % senken.

Alles in allem, so die Studie, könnten nach der Corona-Krise grüne Geschäftsideen die Natur schützen, aber auch ordentlich Geld einbringen.

Mehr zum Thema gefällig?

Schluss mit Corona-Pessimismus: Hier findest du 5 Gründe, warum sich die Welt verbessern kann.

Zweifelhafte Good News: Seit der Corona-Krise ist die Deutsche Bahn so pünktlich wie noch nie. Woran liegts?